Nach einer längeren Pause auf Grund von Corona, konnte am Wochenende vom 19.11. bis zum 21.11 unser Ortsgruppen-Seminar wieder stattfinden. Wie normalerweise jedes halbe Jahr, ging es deswegen für uns am Freitagnachmittag mit dem Zug los, um uns gemeinsam ein Wochenende lang auszutauschen, kennenzulernen, zu vernetzen und weiterzubilden.

 

Nach unserer Ankunft am Freitagnachmittag in der Deisterhütte der Naturfreunde in Springe, haben wir gemeinsam gekocht – natürlich vegan – und konnten den Abend bei ein paar sehr lustigen Runden Pantomime und Werwolf ausklingen lassen.

 

Am Samstag ging es morgens um 9 Uhr für die meisten ausgeschlafen weiter mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend hat der inhaltliche Teil des Seminars für uns begonnen: zuerst hat Leon einen sehr spannenden Input zur EU-Politik und den „Vereinigten Staaten von Europa“ gehalten. Über diese inspirierende Idee konnten wir mit den dazugelernten Informationen in einer nachfolgenden Diskussionsrunde viel diskutieren. Danach ging es weiter mit einem sehr spannenden Input von Gina zur Donut-Ökonomie. Neben generellen Informationen zu dieser wirtschaftswissenschaftlichen Theorie von Kate Raworths konnten wir auch viel über die Nachteile des Kapitalismus lernen. 

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einem Spaziergang durch den Deister, ging es für uns weiter mit der Frage wie wir in der Ortsgruppe in Zukunft weiterarbeiten wollen. Dazu haben wir unsere Arbeitskreise reanimiert, die vor einigen Jahren auf einem Ortsgruppen-Seminar entstanden sind. In den verschiedenen Arbeitskreisen (Internes, Soziale Gerechtigkeit und Klima) haben wir uns Aktionen, Inputs und spannende Themen überlegt, zu denen wir in den nächsten Wochen und Monaten arbeiten wollen. 

 

PowerPoint-Karaoke, ein paar Gesellschaftsspiele und eine gute Stimmung brachten den Tag und das Seminar am Samstagabend zu einem gelungenen Ende.

 

Am Sonntag ging es nach dem Frühstück und dem Aufräumen für uns mit Bus und Bahn wieder zurück.

 

Nun sind wir nach diesem sehr lustigen, interessanten und erfolgreichen Wochenende voller Motivation auf die weitere politische Arbeit!

 

 

(Text von Inga Bögershausen)