Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 08/02/2019
16:00 - 17:30

Kategorien


Aufruf zur Demonstration:

Kundgebung gegen die Bild und Abschiebungsregime
Abschiebung ist kein Luxus

Am 04. Januar 2019 ist unser Freund Abdoulaye Kone aus Hannover in die
Elfenbeinküste abgeschoben worden. Zuvor hatte er monatelang gegen seine
Abschiebung gekämpft - drei Mal konnte er seine Abschiebung verhindern.
Für ihn war dieser Kampf existenziell – seine Flucht durch die Wüste und
über das Meer, sein Leben in Hannover, seine Sicherheit - all das wurde
ihm mit der Abschiebung genommen.

Um Abdoulayes Leben zu zerstören und ihn abzuschieben, waren sich die
deutschen Behörden für nichts zu schade: Abdoulaye wurde nicht nur
unschuldig im Abschiebeknast eingesperrt, sondern auch von
Abschiebebeamt*innen bedroht und geschlagen. Weil die Piloten in
Linienflügen keine Folter an Bord duldeten, wurde ein Flug für über
165.000 Euro gechartert.

Der Bild Hannover war dies ein willkommener Anlass, mal wieder gegen
Schutzsuchende zu hetzen. In einem Artikel vom 16.01.2019 schreibt die
Bild von „Luxus-Abschiebung per Privatjet“. Hier tritt ungeschminkt eine
menschenverachtende Haltung zutage, die das existenzielle Leid
Schutzsuchender für politische Brandstiftung missbraucht. Das Ganze, um
den geifernden rassistischen Mob zu bedienen. Der Bild-Artikel wurde
umgehend von extrem rechten Medien wie Junge Freiheit und PI-News sowie
von der AfD für die Verbreitung ihrer rassistischen Ressentiments
aufgegriffen.


Diese Schäbigkeit der Bild sehen wir gleichzeitig als Ausdruck und
Mit-Ursache des gegenwärtigen Rechtsrucks.

Wir fordern keine kostengünstigeren Abschiebungen, wir fordern ein
Bleiberecht für alle! Unseren Protest gegen den rechten Diskurs und das
Abschiebungsregime tragen wir deshalb zur Bild-Redaktion:


8. Februar 2019, 16 Uhr
Volgersweg 2-3/Ecke Hinüberstraße


Arbeitskreis Kritische Soziale Arbeit Hannover