Wir zitieren die Unterstützer_innen des Refugee Protest Camp Hannover:

„In Hamdi Abdallahs Fall konnte die Abschiebung dank des zahlreichen Protestes voraussichtlich verhindert werden, in vielen anderen Fällen bleiben die Opfer unkenntlich.
http://www.nds-fluerat.org/…/hamdi-abdallah-wird-nicht-in-…/
Missverständnisse wie das, das im Fall Hamdi Abdallahs zur Abschiebehaft führte, zeigen, wie sehr die Menschenrechte von Geflüchteten in Deutschland mit Füßen getreten werden.

Noch immer bekommen die Geflüchteten aus dem Sudan selbst nach jahrelangem Aufenthalt kein Bleiberecht, noch immer werden Menschen aus rassistischen Motiven in ihre Herkunftsländer abgeschoben.

Deshalb wird für Sonntag, den 03.05., 16 Uhr, zu einer Demo an der S-Bahn-Haltestelle Hannover Flughafen aufgerufen.“